Mitnahmeregelung für Kinder im Rhein-Main-Verkehrsverbund soll verbessert werden

Piraten bringen weiteren Bürgerantrag im Kreistag ein

RMV-Zeitkarteninhaber sollen Kinder ganztags kostenfrei in den öffentlichen Verkehrsmitteln mitnehmen dürfen. Dies fordert die Piraten-Fraktion des Kreises Offenbach aufgrund eines Bürgerantrags zur nächsten Kreistagssitzung am 2. April 2014. Der Kreisausschuss solle sich zusammen mit der Kreisverkehrsgesellschaft Offenbach beim Rhein-Main-Verkehrsverbund für eine entsprechende Verbesserung der bestehenden Mitnahmeregelung für Zeitkarteninhaber einsetzen.

Nach Ansicht der Piraten reicht die aktuelle Regelung nicht aus, als Inhaber einer RMV-Zeitkarte Kinder unter 15 Jahren werktags ab 19:00 Uhr und an den Wochenenden kostenlos mitnehmen zu können. „Die fehlende Möglichkeit der kostenfreien Kinder-Mitnahme vor 19:00 Uhr trifft besonders Familien und einkommensschwache Menschen. Deshalb ist eine Erweiterung des Zeitrahmens dringend erforderlich“, so Christoph Hampe, Fraktionsvorsitzender der Piraten im Kreis Offenbach. „Der Kreis sollte sich für eine familienfreundliche und sozialverträgliche Neuregelung engagieren und sich aktiv für Optimierungen im RMV-Aufsichtsrat einsetzen“.

Die Anregung zu diesem Antrag erreichte die Fraktion über die Internet- Beteiligungsplattform openantrag.de, die jeder Bürger dazu nutzen kann, Anträge und Anfragen über die lokalen Piratenfraktionen in Parlamente einzubringen. „Die Möglichkeit der Bürgerbeteiligung ist uns wichtig“, so Hampe weiter „wir freuen uns sehr, dass wir damit bereits den zweiten Bürgerantrag einbringen konnten“.